05.07.2012

Glossybox Juni 2012 (german only)

...der Sommer kann kommen?

Hallo Süßies!
Nachdem ich die letzten zwei Monate aufgrund diverser persönlicher Geschichten mit meinen Reviews etwas geschludert habe und Glossybox sowie Box of Beauty Mai ausgefallen sind, werde ich zumindest mal die Juni-Boxen nun nachholen...

Heute gibts erstmal die Glossybox Juni 2012, die ankam, als ich gerade für ein paar Tage in Berlin war - umso mehr konnte ich mich dann darauf freuen, zu Hause ein Päckchen auszupacken...

...leider war die Junibox nicht gerade der Burner für mich. Glossybox hatte dieses Mal eine Themenbox zum Thema Sonne, Strand und Sommer gepackt. Die Verpackung kam daher auch thematisch angelehnt in einer sandfarbenen Box gefüllt mit meerblauem Packmaterial - wirklich hübsch.
Insgeheim hatte ich darauf gehofft, dass ich in dieser Box auch ein Produkt von Lush finde - Lush und Glossybox hatten es groß angekündigt, dass meine Lieblingspflegemarke diesen Monat mit von der Partie ist - leider hatte ich nicht das Glück (und machte stattdessen am Tag darauf Frustshopping im neu eröffneten Lush in Dortmund *haha* und aus dem Berliner Lush hatte ich eh ein Pröbchen Lemony Flutter mitgebracht :P ).
so - ausgepackt war in der Sommerausgabe folgendes zu finden: (von links nach rechts)
♥ Tiroler Nussöl Sonnenöl
♥ Emmi-Nail SOS Feile
♥ Kryolan Satin Powder
♥ Alessandro Nagellack
♥ C:Ehko Crazy Curls Shampoo
und im Hintergrund ein Jutebeutel mit dem typischen Glossybox-Logo als zusätzliches Geschenk.

Tiroler Nussöl Sonnenöl (30 ml für ca. € 3,58/Originalgröße 150 ml für 17,90 €)
Das typische Sonnenöl, dass mich total an meine Kindheit erinnert - für mich riecht es nach Freibad, Badeurlaub und Mama im Bikini - und genauso gut schützt es auch wie damals in den 80ern - LSF 6 für gebräunte, unempfindliche und sonnengewöhnte Haut - für mich Blassnase vollkommen ungeeignet. Überhaupt kein Nachkaufbedarf -Also ab damit in die Geschenkekiste...

Emmi-Nail SOS Feile (Stück 2 € /Originalgröße)
Nagelfeilen sind immer gut - was daran jetzt so besonders ist, bleibt jedoch offen. Es handelt sich hierbei um eine handelstypische Nagelfeile ohne Schnickschnack - und sie ist sehr grobkörnig... eigentlich benutze ich immer nur sehr feinkörnige Sandfeilen. Und dass die Feile wirklich kein Oberknaller mit ihren 2 € Wert ist, ist natürlich auch klar... Praktisch ist aber das Aufbewahrungscase, in dem sie kommt - ab damit in meine Handtasche.


Kryolan Satin Powder (Originalgröße 3 g/ 5,95 €)
Hierbei handelt es sich um loses Lidschattenpuder in Originalgröße. Ich habe ein wunderschönes metallisches Türkisblau geschickt bekommen - bin ja schon mal froh, dass es keine Nude- oder Apricottöne sind, wie in anderen Boxen enthalten. Und knallig mag ich ja eh - wie Ihr wisst... 
 Absolut praktisch ist, dass die Dose eine kleine Dosieröffnung hat - bei meinem Glück wäre sonst sicherlich beim ersten Öffnen der halbe Inhalt in alle Himmelsrichtungen zerstreut worden - und es wäre nicht das erste Mal gewesen, dass ich meine Wohnzimmereinrichtung nebst Katzen und mich selbst mit losem Lidschatten neu dekoriere. 

Möchte man eine kleine Menge Puder entnehmen, dreht man das verschlossene Döschen kurz auf den Kopf, klopft auf die Unterseite, sodass auf der Deckelinnenseite ein Pünktchen mit Puder entsteht, welches man dann vom Deckel nehmen kann. Möchte man mehr, kann man auch direkt in die Dose stippen....


Geswatcht sieht das Puder dann auf meinem Unterarm so aus:
Ich habe zwei verschiedene Bases benutzt - das beste Ergebnis erzielt man mit der NYX Base - die Farbe wirkt satter und verliert keinerlei Glanz - ohne Base wirkt sie selbst nach zwei mal Auftragen noch etwas dünn...


Fazit: nicht besonders hoch pigmentiert aber dafür schön schimmernd, der Farbauftrag ist mittelmäßig und wird mit einer Base etwas fleckig, das Tragegefühl ist angenehm und vor allem dieses Döschen ist sehr praktisch. Leider das Highlight in dieser mageren Box...


Alessandro Nagellack (5 ml  für ca. 4,98 €/ Originalgröße 10 ml/9,95 €)
Ich hab ihn in "Peachy Cinderella" bekommen - Leider mag ich Apricottöne überhaupt nicht (und ich hatte auf das Quietschegelb so sehr gehofft) - und diese Farbe entspricht ganz und gar nicht meinem Geschmack - daher habe ich den Lack auch nicht geswatcht - ich wollte mir meine frisch gemachte Mani für diese Farbe nicht ablackieren... (für solche Fälle sollte ich mir mal Kunstnägel zulegen).
Aus diesem Grund kann ich auch nichts zur Qualität sagen - aber meine Mama wird sich sicher über diese Farbe freuen... 


C:Ehko Crazy Curls Shampoo (75 ml für ca. 3,15 €/Originalgröße 300 ml/12,60 €)
Lockenshampoos sind bei mir mit meinen Naturlocken natürlich immer willkommen - aber ich bin immer vorsichtig, was Silikone angeht, da meine Kopfhaut sich direkt mit Jucken und Schuppenbildung bedankt.
Dieses Shampoo soll besonders Locken pflegen und für Elastizität und Sprungkraft sorgen, sanft reinigen und entwirren. Ein spezieller Amicone-Komplex legt sich wie eine Schutzschicht über das Haar  , ohne Ablagerungen auf der Kopfhaut oder dem Haar zu hinterlassen (oha  - eine "...cone"-Endung - verstecken sich hier etwa böse Silikone?). Des Weiteren sind Olivenöl und Biopolymere mit von der Partie. Es soll das Haar schon bei der ersten Wäsche mit Feuchtigkeit versorgen, es soll sich glänzender und geschmeidiger anfühlen und bekommt neuen Schwung.
Naja, wie ich schon sagte - bei Silkonen und ihren Artgenossen bin ich immer vorsichtig, aber ich habe dieses Shampoo todesmutig für Euch getestet und ich muss sagen, es ist wirklich sehr angenehm und die Locken fühlen sich tatsächlich schon nach einer Haarwäsche weicher und weniger spröde an.
Ich werde es aber dennoch nicht nachkaufen. Zum Einen, weil ich meine Haare nicht zusätzlich belasten möchte, zum Anderen finde ich diesen krassen blumigen "frisch vom Friseur"-Geruch dieses Produktes sehr störend (da bleib ich doch lieber bei meinem Karma-Komba-Shampoo) - aber für Unterwegs ist es die perfekte Reisegröße - ab in den Koffer!

Fazit für den Monat Juni: Ein sehr schmales Ergebnis - ich bin ein wenig enttäuscht - vor allem, weil sich Glossybox die beiden letzten Male doch noch recht ins Zeug mit seinen Produkten gelegt hat, ist die Ausbeute diesmal echt mager. Das Preis-Leistungsverhältnis (die Box hat einen Wert von 19,66 €) stimmt leider diesmal auch nicht so wirklich - Da reisst auch ein fader liebloser Jutebeutel nichts mehr raus...

Schauen wir dann mal, was der Juli mit sich bringt... in letzter Zeit waren die Glossyboxen ja immer eine wahre Gefühlsachterbahn - ich hadere noch mit mir, das Abo zu kündigen, weil ich immer hoffe "ach, die nächste wird wieder besser" - und meist traf das dann zu - also geben wir der Box noch einen Monat Schonfrist!

Habt Ihr auch eine Glossybox Juni erhalten? Wie ist Eure Meinung zu den Produkten?

Knuddler&Knutscher
Eure
Meeow

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen